NEWS

 

 

  •  

    4 sports gmbh

Salzburger Straße 72

4600 Wels

 

Hotline 07242 77703

 

office@4sports.at

 

 

One - Two - Tri --- 4 Sports goes Linztriathlon ! Bericht Sandra

1,5 km Schwimmen, 90 km Radfahren, 21 km Laufen - für unsere Mountainbiker eine Herausforderung, die so manchen dazu bewegte, das Rad im Keller zu lassen, das richtige Style für die Laufeinheiten zu finden bzw. herauszufinden, welche Schwimmbrille dicht ist.


Unterschätzt wurde diese Distanz von niemandem, die Erwartungen wurden leider nicht von allen erfüllt.

4 (??) 4Sportler wagten den Sprung ins kalte Wasser!

El Präses Meister Pez konnte sich zwar dem Style beim Schwimmen nicht entziehen, auf der Radstrecke hob er sich jedoch klar von der Konkurrenz ab: er war mit Sicherheit der einzige, dessen Füsse passende Überschuhe (siehe Wechselzeiten!!)schmückten und mit großer Wahrscheinlichkeit einer der wenigen, der ohne Windschatten die 90 km mit einer Höllengeschwindigkeit zurücklegte (über 40 Qualifikationen aufgrund Windschattenfahrens!).

Beim Laufen bestach er nicht nur durch seinen einzigartigen, gazellenhaften Laufstil(style).... auch seine Körperhaltung gab nach kurzer Zeit bereits zu verstehen, dass dies keine Läuferbeine sind.
Leider zwangen ihn konditionelle Schwächen, und die extrem hohen Temperaturen 32 C ° auf der Laufstrecke zur Aufgabe - da gibts noch viel zu lernen...!!

Sein Wettkampfdebüt nach längerer Trainingsphase gab unser in der Versenkung
geglaubte Kretschmer Wolfgang. Er kann auf einen erfolgreichen Wettkampf zurückblicken (totz extremer Magenprobleme beim Laufen hat er sich durchgebissen, starke mentale Leistung!!!)

Auch unser Neuzugang im Team Klaus Kopp absolvierte die Half Ironman Distanz in bester Manier und glänzte sowohl beim Schwimmen, als auch auf der Rad und Laufstrecke durch konstante Leistungen - er spulte die Strecke unbeeindruckt vom Gerangel im Wasser, Gegenwind auf der Radstrecke und fast tropischen Temperaturen beim Laufen ohne grosse Probleme ab.

Wegen akuter Knieprobleme beim Laufen, musste leider unser Rene Schemmel nach guten Leistungen im Wasser, bzw. auf der Radstrecke das Rennen vorzeitig beenden!

Aber was wäre ein Bewerb ohne unsere treuen Betreuer?! -Eine Katastrophe!! Ohne Übertreibung fanden sich an die 10 Helfer ein, die nicht nur unsere Helden, nein, auch alle anderen Flaschen/Riegel/Bananen reichten!

Vielen Dank noch mal an alle Betreuer !!!!!
Über eines sind sich unsere 4Sportstriathlondebutanten einig: ohne Zweifel ein äußerst schwieriger Sport. Aber, man wächst ja bekanntlich mit der Herausforderung - und so leicht geben sich unsere Tri`s nicht geschlagen,
der nächste Wettkampf kommt bestimmt!