x

NEWS

 

 

  •  

    4 sports gmbh

Salzburger Straße 72

4600 Wels

 

Hotline 07242 77703

 

office@4sports.at

 

 

Von müden Beinen,Zirbenschnaps und Stockerlplätzen - Goisern 06 Bericht Sandra

Sandra wird auf der 100 km Strecke 3. in der AK,Gesamtfünfte, und somit beste Österreicherin!!! - Gery gewinnt mit Start-Ziel Sieg die D Strecke, und Peter wird 5. auf der 200 er in der AK 3!


...klopf klopf, 03.15 Uhr, aufstehen! Bin ich froh, nach nur 3,5 Stunden Schlaf nur meinen Mann verabschieden zu müssen! Ich denke mir, wie noch sooft an diesem Tag, oh Gott 203 km, unvorstellbar! Beim gemeinsamen Frühstück mit Gerald und unserem TOP Betreuer/Motivator Stephan, der um 08.00 Uhr die erste Betreuerpause einlegt, erhalten wir gleich einen Zwischenbericht. Sie seien voll in der Zeit, sogar etwas schneller, höllisches Tempo, hoffentlich halten Georg und Peter das durch, immerhin haben sie erst etwa 1/3 der Strecke zurückgelegt! Die Sorge um die Helden auf der Extremstrecke werden jedoch von meiner zunehmenden Nervosität verdrängt. Die Anreise am Vortag erwies sich als eine sehr gute Entscheidung, uns blieb viele Zeit für die Vorbereitung, relativ relaxt ging ich zum Start. Etwas unsicher, nach dem Desaster in Kleinzell... Der Startschuß fällt, alle treten in die Pedale, als ob das Rennen nach dem Herndl zu Ende wäre?! 


Unbeirrt dessen fuhr ich mein Tempo, 3 Frauen überholten mich am Anfang des Anstieges, der lange genug war, dass ich sie am Ende der ersten Berges wieder eingeholt hatte, jetzt hat die Aufholjagd für mich begonnen. Vor dem Downhill nach Bad Aussee fuhr ich auf Krenn Anita auf, jedoch von einem nicht so geübten Bergabfahrer aufgehalten, verlor ich sie wieder aus den Augen. Auf der Anfahrt zum Ausseer Salzberg konnte ich das rosa Trikot von Hauser Beate erkennen, jetzt wusste ich, mein Tempo würde schneller. Genau diese beiden Mädels konnte ich dann auf dem nächsten Anstieg überholen. 

Hurtig sausten wir das Rettenbachtal hinunter, wie freute ich mich auf Stephan, der dort, am Anfang des Anstieges zum Tauernpunkt auf uns wartete... nur 2 Min. Rückstand auf die Rotwild Ladies, rief er mir zu. Wow, dachte ich und stieg noch ein bisschen mehr in die Pedale. Die 4. platzierte Dame überholte ich nach einer beherzten Attacke kurz vor dem Downhill am Tauernpunkt, jedoch zwangen mich die in Richtung Ischl schiebenden Teilnehmer zum Absteigen und schwups, war sie wieder vorbeigefahren und nicht mehr wieder gesehen. 

Bis zum Ende konnte ich den 5. Platz halten, mit einer riesigen Freude und bis zum Schluß einem guten Gefühl fuhr ich in Goisern ein. Und das Gänsehautfeeling war auch rechtzeitig da, was diese Endorphine zu leisten vermögen! Sehr groß war die Freude, wie ich von unseren Jungs begrüßt wurde, leider auch von Georg, er musste aufgrund Magenproblemen nach einer Runde WO geben. Kaum das Bier im Festzelt ausgetrunken, wurde auch schon mein Mann im Zielbereich angekündigt 12.26.26 - bei dieser Hitze, trotz neuer (längerer) Streckenführung immerhin Platz 5 in der AK 3 (1000 Dank nochmal an unser super Betreuerteam Stefan,Harry und Gerald,ohne die wärs sicher nicht so gut gegangen!!) - Fast alle unserer Leute schwebten wie auf Wolken. Enttäuschungen gab es kaum, Schnaky war sensationell auf der C Strecke unterwegs(trotz obligatem Sturz), Mandi Ortbauer finishte unter 6 h, Walter hatte auch fast dieses Ziel erreicht. 

Optimal unterwegs war Gerald der die 25 km (Damen)Strecke überlegen gewann.Und das, obwohl er angeblich keine Unterhosen getragen hat! Zumindest behauptete er das nach dem 4. oder 5. Bier beim Moserwirt, österreichs führender Energiemasseur konnte dies kaum glauben... Ja, wir sind wirklich mit allen Wassern gewaschen! Böse Zungen behaupten, nachdem angeblich Zirbengeist schnelle Beine macht, hätten zwei Jungs, die ohne Unterhosen gestartet sind, das gesamte Zirbengeistdepot in Goisern geleert! Georg hatte wohl den anstrengendsten Tag, denn die Geheimdepots dieses Zaubertrankes ausfindig zu machen, dauerte bis halb oder dreiviertel.... Ein super Wochenende, mit vielen positiven Erlebnissen und wertvollen sportlichen Erfahrungen - ohne Unterhose bist du schneller!

Gratulation noch an die Veranstalter - mit Abstand der BESTE MARATHON Österreichs - einfach perfekt,wer hier nicht startet ist selber Schuld, perfekte Organisation,ein super Publikum und eine der schönsten Strecken im gesamten Rennzirkus - Bikerherz ,was willst Du mehr!!