x

NEWS

 

 

  •  

    4 sports gmbh

Salzburger Straße 72

4600 Wels

 

Hotline 07242 77703

 

office@4sports.at

 

 

Die Schlammschlacht geht weiter - Rennbericht Kleinlobming 06 - Sandra

Auch mal ganz interressant, ein Race Report aus der Sicht eines Betreuers/in!


Kleinlobming 06

Bereits nach 10 Rennkilometern war mir klar, das wird ein hartes Rennen: eine Schlammschlacht, sicherlich keine Bestzeiten und extrem materialmordend - denn obwohl die Spitzenfahrer bereits nach 30 Min bei meinem ersten Betreuungspunkt erwartet wurden, rauschten diese erst nach 36 Min Fahrzeit daher. Aber ganz dicht gefolgt von unseren Leuten! Als erster kam Gerald in den Genuß einer Trinkflasche von mir, gereicht mit aufmunternden Worten und einen kleinen Stups, kurz darauf war auch schon Stephan und Roland im Anmarsch. Obwohl die beiden für die Extremdistanz gemeldet waren, nur etwa 2 Minuten hinter Gerald! Auch Georg und Peter hatten sich nach dem ersten Gatschanstieg gut geschlagen und machten einen fröhlichen Eindruck. Leider konnte ich auf Gerhard und Fritz nicht mehr warten, für mich hieß es, schnell ins Auto und zum nächsten Betreuungspunkt! "Eine super Stelle zum Flaschenreichen", dachte ich! Nach einer sehr engen Kurve, mußten die Jungs erst wieder in Fahrt kommen! Und wieder war Gerald - nach 2/3 des Rennens nur knapp 6 Minuten hinter Cirkl und Verbnjak ausgezeichnet unterwegs! Es dauerte keine Minute forderten Stephan und Roland meine Dienste - "hoffentlich halten sie dieses Tempo durch" dachte ich! Und plötzlich: ein Fahrer von der verkehrten Fahrtrichtung! Offensichtlich war Gerald erst so richtig in Fahrt gekommen und hat es dank unbändiger Kraft irgendwie geschafft, das Pedal zu ruinieren. Unmöglich mit diesem Teil weiterzufahren! Schade, eine Top-Platzierung, eventuell unter den ersten fünf, wäre sicher möglich gewesen.
Auf Georg mußte ich dann nur wenige Minuten warten - auf meinem Mann leider vergebens! Ich habe es geahnt: seine Schlammallgerie dürfte wieder akut geworden sein! Wenn man im Vorfeld vielleicht fast mehr Zeit mit Radputzen und Schuhe polieren aufwendet als mit einer obligatorischen Trainingseinheit, kann es durchaus zum Ausbruch dieser gefährlichen Krankheit kommen! Wieder hatte ich nicht die Zeit, um auf die zwei Kämpfer Fritz und Gerhard zu warten. Wobei Fritz mit dem Camelback unterwegs war und für Gerhard habe ich einer Dame, die offensichtlich noch länger an diesem Punkt auszuharren geplant hatte, eine Flasche gegeben. Schnell, mit "Sack und Pack" zum Auto, runter nach Kleinlobming "hoffentlich erwische ich die Langen noch".... In unserem lengendären Quartier, unmittelbar neben der Strecke, begrüßte mich, bereits "entschlammt", mein Mann. Zum Glück ist nichts passiert, denn für oa. Allergie gibt es ja ein bewährtes Heilmittel: Wasser! Stephan und Georg waren noch immer sehr gut im Rennen: Platz 13 und Platz 17 - ein Wahnsinn! Schnell das Ritzelpaket mit der Wasserflasche reinigen, Gels reichen, Trinkflaschen austauschen, anschieben und fotografieren. Nach diesen streßigen 2 h 45 min hatte ich meinen Teil des Rennens absolviert und zur Belohnung gab es - betreuergerecht - eine dicke Bratwurscht und ein Bier - nicht zu vergessen einen Muskelkater in Hüftbeuge und hinterer Oberschenkelmuskulatur am nächsten Tag! Die nette Dame bei Betreuungspunkt 2 hat nicht wie gewollt Gerhard sondern Stephan mit einer 4Sports Flasche, gekennzeichnet mit "Peter" überrascht! Ich hoffe jedoch, dass ist der einzige Kritikpunkt! Leider haben Georg und Stephan etwas an Tempo verloren und konnten diese Platzierungen nicht ganz halten. Fritz beschloss nach einer Runde ins Ziel zu fahren und Gerhard, von Krämpfen gepeinigt, hatte auch keinen Einfluß auf die Spitzenränge! Mit dem super 4Sports Zelt direkt neben der Strecke, der Betreuung und Top motivierten Fahrern hatten wir aber wieder einen perfekten Auftritt, mir hat es riesigen Spaß gemacht! Bei den nächsten Rennen werde ich wohl wieder als Teilnehmer agieren, und ich freue mich darauf, wenn ich in den Genuß Eurer Betreuung komme!
Sandra