NEWS

 

 

  •  

    4 sports gmbh

Salzburger Straße 72

4600 Wels

 

Hotline 07242 77703

 

office@4sports.at

 

 

Wieder super Erfolg für unser Team bei der 24 Stunden WM in Eschlikon (SUI)

Sensationelle Medaillen bei der 24-Stunden WM für unsere Girls & Oldboys!!


Was sich keiner der Fahrer und wahrscheinlich noch weniger der Konkurrenten gedacht hätte, wurde Realität: Unsere beiden 4-er-Teams, die 4sports-Ladies (Sandra Lettner, Uli Ott, Irene Thorwartl und Barbara Haslehner) und die 4sports-Oldboys (Lettner Peter, Roland Wurm, Stephan Gottinger und Romi Schönfeld) holten letztes Wochenende bei der 24-Stunden-WM in Eschlikon (SUI) Silber und Bronze!

Ein mehr als historischer Erfolg, der umso mehr zählt, als die Konkurrenz, insbesondere bei den Herren-Teams, mit 48 klassierten Mannschaften aus 5 Nationen schon ziemlich stark war. Unsere Damen hatten genauso wie die Herren am Schluss lediglich 2 Runden á 9 km Rückstand auf die Siegerteams (Follow me-women only und VC Hittnau 1).
Das Rennen selbst war von Anfang an geprägt von extrem hohem Tempo (Siegerschnitt 19,25 km/h bei den Damen bzw. 25,04 km/h bei den Herren!), sodaß sich das Feld in kürze ziemlich auseinander zog. Unsere Fahrer fighteten gleich in bewährter Manier vorne mit und waren nach den ersten Runden schon auf Medaillenkurs. Die Damen lagen bereits nach Runde 1 auf dem 2.Platz, den sie bis zur letzten nicht mehr aus der Hand gaben!

Bei den Oldboys übergab Stephan nach der 1. Runde als Sechster, aber schon bald hatten seine Teamkollegen Sichtkontakt auf die 2. Mannschaft hergestellt. Zeitweise betrug der Rückstand weniger als 30 Sekunden, ehe Pechvogel Stephan mit einem Platten über 7 Minuten verlor und auf Platz 4 zurückfiel. Doch in kürzester Zeit war der 3. Platz wieder zurückerkämpft und noch bevor die Nacht über Eschlikon hereinbrach waren die Positionen bezogen und blieben praktisch bis zum Schluss unverändert! Da nutzten weder die schnellen Runden der Finsternis von Romi Schönfeld, noch die Attacken von Super-Roli (hatte einen Traumtag!), die Konstanz des „