x

NEWS

 

 

  •  

    4 sports gmbh

Salzburger Straße 72

4600 Wels

 

Hotline 07242 77703

 

office@4sports.at

 

 

Regen, Schlamm und müde Beine.......

Goisern 2004 - das war wirklich eine Prüfung der Sonderklasse...
Trotz der extrem Schwierigen Bedingungen gab`s wieder super Ergebnisse für unser 4 Sports Cycleteam.
3 Stockerlplätze durch Sandra(2. Platz in der Ak. 2 auf der 100km Strecke , Herbert 3. Platz in der Ak 3 auf der 47 km Strecke, und ebenfalls 3. Platz in der Teamwertung auf der 47km Strecke. Herlichen Glückwunsch an alle Fahrerinnen und Fahrer die bei diesen verrückten Bedingungen das Ziel erreicht haben!
Insgesamt sind nicht weniger als 24 Rider unseres Teams,aufgeteilt auf 3 Distanzen ins Ziel gekommen.


Einmal Hölle und zurück - warum der Marathon diesen Namen trägt, ist uns seit vergangenen Samstag völlig klar:
Mit 7300 Höhenmetern und 203 km gilt der Goiserer Marathon als der"Härteste Europas".
Hier kurz ein paar Eckdaten unserer "Höllentour"
3 Uhr Nachts "Tagwache"
2 - Tassen Kaffee dringend notwendig
5 Uhr früh Start
29" - Sugar 292 - mein Bike - die ultimative Langstreckenwaffe
203 - km war er lang
7245 - Höhenmeter waren zu bewältigen
25% - die steilsten Streckenabschnitte des ersten Berges (Hochmuth)....
30 cm - tief das Schlammloch auf der Rathluckenalm
2 km - die Länge dieses Streckenabschnitts
2 kg - das Mehrgewicht unserer Bikes nach "durchfahren" dieser
zusätzlichen Sonderprüfung
4 x - war dieser Abschnitt auf der 200er zu absolvieren
5 min - hats jedesmal gedauert,um unsere Bikes (dank Kärcher Hochdruckreiniger und freundlicher Goiserer Einwohner wieder fahrtüchtig zu kriegen....)
4 - Stunden Dauerregen als zusätzliche kleine "Erfrischung"
8°C - die Temperatur bei der Abfahrt im Rettenbachtal
2 - meiner Teamkollegen(Georg und Bernhard) die diesen eher in den Herbst passenden Temperaturen zum Opfer fielen, und total unterkühlt das Rennen aufgeben mussten
13 - Trinkflaschen - mein Flüssigkeitsbedarf während des Rennens
26 - Powergels, ohne die wärs unmöglich gegangen
14.0000 - mein Kalorienverbrauch über die gesamte Renndistanz
2 kg - Körpergewicht weniger, (hoffentlich bleibts dabei....)
1000 - Dank an unsere Betreuer Mario, Stefan und Harry ohne die hätt Ichs niemals geschafft!`
10.58.41 - die Siegerzeit Unglaublich!!
13.19.00 - meine Gesamtfahrzeit
15.4 kmh - meine Durchschnittsgeschwindigkeit
2 Stunden 23 Minuten - meine Zeitdifferenz zum schnellsten Mann...
23 - meine Platzierung
180 Starter
103 Finisher
45% mussten das Rennen aufgeben
100%ig sind wir nächstes Jahr wieder dabei........